Definition für professionelle Benutzer gemäß NYSE und anderen US-Börsen

Übersicht: 

Definitionskriterien für den Status als professioneller Nutzer gemäß der NYSE und anderen US-Börsen

Background: 

Die meisten Anleger erachten ihre Trading- und Investmentaktivitäten als nicht professionell, wenn diese nicht im Rahmen einer vergüteten Tätigkeit erfolgen (z. B. Beruf, Consultant, Anlageberater, etc.). Die NYSE und viele andere US-Börsen verwenden deutlich weiter reichende Definitionen für den Nutzerstatus „Professional“, wenn es um den Zugang zu ihren Echtzeit-Marktdaten geht.

Die Definition von „Professional“ und „Non-Professional“ ist für diese Börsen stärker an die Person gebunden, die die Daten nutzt, als an die Art der Nutzung selbst. Personen, die beispielsweise bei einem Finanzinstitut beschäftigt sind, werden -- selbst wenn ihre Tätigkeit keinen Trading- oder Finanzmarktbezug aufweist – als „Professional“ eingestuft, da ihr Arbeitgeber beispielsweise eine Bank ist. Gleichermaßen werden Personen als „Professional“ eingestuft, die bei einer Finanzaufsichtsbehörde registriert sind (z. B. bei der FINRA), selbst wenn diese Registrierung mit Tätigkeiten zusammenhängt, die keinen Börsen- oder Finanzbezug aufweisen.

Die Gebühren, die Datenanbieter von professionellen Nutzern erheben, sind in der Regel erheblich höher als Gebühren für nicht-professionelle Nutzer.

Bitte beachten Sie, dass die Klassifizierung durch die Börsen erfolgt. IB hat keinerlei Einfluss auf die von den Börsen festgelegten Statusdefinitionen, ist als Vermittler zwischen den Datenanbietern und den Endverbrauchern aber verpflichtet, sicherzustellen, dass die festgelegten Definitionen angewendet werden.

Kriterien für die Einstufung als „Professional“-Nutzer

Die nachfolgende List umfasst viele der Kriterien, die Datenanbieter und Börsen anwenden, um festzustellen, ob ein Echtzeit-Marktdatennutzer als „Professional“ oder als „Non-Professional“ einzustufen ist. Ein Benutzer wird als „Professional“ eingestuft, wenn eine der folgenden Aussagen auf den Benutzer / das Konto zutrifft. Diese Definitionskriterien wurden unter Berücksichtigung einer Reihe von Börsen zusammengestellt.

Links zu spezifischen Informationsdokumenten finden Sie am Ende der Seite aufgeführt.

  • Wenn das Konto nicht im Namen einer natürlichen Person geführt wird
  • Wenn das Konto ein Organisationskonto ist
  • Wenn der Benutzer bei einer Wertpapieragentur registriert ist
  • Wenn der Benutzer bei einer Selbstregulierungsbehörde registriert ist
  • Wenn der Benutzer in ein Finanzdienstleistungsgewerbe involviert ist oder als Finanzberater beschäftigt wird
  • Wenn der Benutzer in irgendeiner Funktion bei der SEC, der Commodities Futures Trading Commission, einer bundesstaatlichen Wertpapieragentur, einer Wertpapierbörse oder -vereinigung oder einem Markt oder einer Vereinigung für Rohstoff oder Future-Kontrakte registriert ist
  • Wenn der Benutzer als „Anlageberater“ gemäß der Definition in Section 202(a)(11) des Investment Advisors Act von 1940 tätig ist (unabhängig davon, ob er gemäß diesem Gesetz registriert/qualifiziert ist oder nicht)
  • Wenn der Benutzer von einer Bank oder einer Gesellschaft, die nach nationalen oder bundesstaatlichen Wertpapiergesetzen nicht registrierungspflichtig ist, beschäftigt wird, um Tätigkeiten auszuüben, die eine Registrierung oder Qualifizierung erfordern würden, wenn sie für eine nicht von der Registrierungspflicht freigestellte Einrichtung ausgeübt würden
  • Wenn der Benutzer als Bank oder Finanzdienstleister tätig ist
  • Wenn der Benutzer Daten für kommerzielle Zwecke verwendet
  • Wenn der Benutzer als professioneller Wertpapierhändler oder Anlageberater bei einer nationalen oder bundesstaatlichen Börse, Aufsichtsbehörde, Standesvertretung oder anerkannten Berufsvereinigung registriert/qualifiziert ist
  • Wenn der Benutzer im Auftrag einer Institution agiert, die im Bereich Brokerage, Bankwesen, Investment oder Finanzdienstleistungen tätig ist
  • Wenn der Benutzer Gebühren von Kunden erhebt
  • Wenn der Benutzer beruflich im Wertpapierbereich tätig ist
  • Wenn der Benutzer ein Broker/Dealer ist bzw. es sich um ein Broker/Dealer-Konto handelt
  • Wenn der Benutzer ein Anlageberater ist
  • Wenn der Benutzer ein eingetragener Vertreter ist, der Trading betreibt oder Handelsberatung anbietet
  • Wenn es sich bei dem Benutzer oder Konto um einen Investment-Club handelt, unabhängig davon, ob eine Vergütung empfangen wird oder nicht
  • Wenn der Benutzer ein Unterauftragnehmer oder ein unabhängiges Vertragsunternehmen ist
  • Wenn der Benutzer die Daten in jeglicher Form zugunsten Dritter verwendet
  • Wenn der Benutzer Daten zu privaten Nutzungszwecken im Auftrag einer anderen Person oder einer Kapitalgesellschaft, Partnerschaftsgesellschaft, Gesellschaft mit beschränkter Haftung oder eines Trusts, einer Vereinigung oder einer anderen Körperschaftsform abonniert, empfängt oder verwendet
  • Wenn der Benutzer Daten zu privaten Nutzungszwecken in einem Service abonniert, empfängt oder verwendet, der von einer anderen Person oder einer Kapitalgesellschaft, Partnerschaftsgesellschaft, Gesellschaft mit beschränkter Haftung oder einem Trust, einer Vereinigung oder einer anderen Körperschaftsform bezahlt wird
  • Wenn der Benutzer Daten im Rahmen eines Beschäftigungsverhältnisses oder einer Gewerbe- oder Geschäftstätigkeit bezieht/verwendet
  • Wenn es sich bei dem Konto um einen Trust mit mehr als einem Trustee handelt
  • Wenn es sich bei dem Konto um einen Trust handelt und der Trustee nicht eine natürliche Person ist. Wenn der Trustee eine Organisation ist und der alleinige Inhaber der Organisation eine natürliche Person ist, ändert dies nicht die Umstände. Der Trustee muss eine natürliche Person sein.
  • Wenn es sich bei dem Konto um einen Trust mit Begünstigten handelt, die keine direkten Familienangehörigen sind, oder Begünstigte bestehen, die keine natürlichen Personen sind
  • Wenn es sich bei dem Konto um einen Trust handelt, der kein Familien-Trust ist.

Wenn Sie die Vorgaben der NYSE einsehen möchten, rufen Sie bitte die Website www.nyxdata.com/Docs/Market-Data/Policies auf, klicken Sie auf „All NYSE Market Data Policies - The Complete Package“ und scrollen Sie bis zu Seite 23.

Wenn Sie die Vorgaben der NASDAQ einsehen möchten, rufen Sie bitte die Website http://nasdaqtrader.com/Trader.aspx?id=AgreementsData auf, klicken Sie auf „NASDAQ OMX Global Subscriber Agreement“ und lesen Sie die Seiten 2-6.

Wenn Sie die Vorgaben von OPRA einsehen möchten, rufen Sie bitte die Website www.opradata.com auf und zeigen Sie mit dem Cursor der Maus auf der linken Seite auf „Agreements“. Klicken Sie auf „Electronic Subscriber Agreement (Attachment B-1 to Vendor Agreement) (PDF)“ und sehen Sie sich die Abschnitte vom Ende von Seite 3 bis zum Ende von Seite 4 an, einschließlich Fußnoten.