Wie aktiviere ich Benachrichtigungen für IBKR Mobile?

Übersicht: 

Was ist eine Benachrichtigung?

Bei einer Push-Benachrichtigung handelt es sich um eine Kurzmitteilung, die von einem Backend-Server über das Internet auf Ihr Gerät gesendet wird. App-Entwickler verwenden diese aufmerksamkeitserregenden Mitteilungen, um die Empfänger schnell und effizient zu erreichen, selbst wenn sie aktuell ihre App nicht verwenden. Solche Benachrichtigungen bieten Benutzern Informationen oder weisen sie auf eine bestimmte Maßnahme hin, die sie durchführen könnten bzw. sollten.

Background: 

Weshalb verwendet IBKR Mobile Benachrichtigungen?

IBKR Mobile verwendet Benachrichtigungen zu Informationszwecken sowie zur Zwei-Faktor-Authentifizierung. Im letzten Fall wird der Benutzer dazu eingeladen, auf die Benachrichtigung zu tippen, wodurch IBKR Mobile automatisch geöffnet und der Authentifizierungsprozess begonnen wird.

In diesem Artikel wird erklärt, wie Benachrichtigungen von IBKR Mobile manuell aktiviert werden können. Bitte klicken Sie nachstehend auf den Link, der dem Betriebssystem Ihres Smartphones entspricht.

Apple iOS

1. Tippen Sie auf Ihrem Home-Bildschirm auf Einstellungen (Abbildung 1), danach auf Mitteilungen (Abbildung 2) und dann auf IBKR (Abbildung 3).
 Abbildung 1                                                 Abbildung 2                                                   Abbildung 3                                 
2. In den IBKR-App-Einstellungen werden Sie eine Reihe an unterschiedlichen Optionen sehen. Wir empfehlen, dass Sie sie folgendermaßen einstellen (Abbildung 4):
  • Mitteilungen erlauben: Aktiviert
  • Sperrbildschirm, Mitteilungscenter, Banner: Ausgewählt
  • Bannerstil: Dauerhaft
  • Kennzeichensymbole: Aktiviert
  • Vorschauen anzeigen: Immer
 Abbildung 4

 

Android

1. Gehen Sie zu den Einstellungen Ihres Telefons, tippen Sie danach auf Apps & Benachrichtigungen1 (Abbildung 1), dann auf IBKR Mobile (Abbildung 2) und schließlich auf App-Benachrichtigungen (Abbildung 3).  
Abbildung 1                                                    Abbildung 2                                                     Abbildung 3                           
 
2.  Stellen Sie sicher, dass alle Benachrichtigungen für diese App aktiviert sind und dass die Optionen Benachrichtigungspunkte erlauben, Unterbrechungen erlauben, Auf dem Sperrbildschirm alle aktiviert sind (Abbildung 4). Gemäß Ihren persönlichen Präferenzen können Sie zudem die Option "Bitte nicht stören" ignorieren
aktivieren.  Abbildung 4

Bitte beachten Sie, dass die Namen und Positionen der jeweiligen Menü-Elemente sich je nach Geräte-Anbieter und Softwareversion unterscheiden können.
 

Skript

1. Das Element Apps & Benachrichtigungen kann Sound & Benachrichtigungen auf bestimmten Geräten heißen.


 Referenzmaterial:
  • Siehe KB2260 für Anweisungen zur Aktivierung und Bedienung von IBKR Mobile zur Authentifizierung.
  • Siehe KB3234 zur Fehlerbehebung von fehlenden Benachrichtigungen von IBKR Mobile.
  • Siehe KB2748 für Informationen zur Wiederherstellung der Authentifizierung via IBKR Mobile.

 

Problembehandlung: Fehlgeschlagener Login in die Handelsplattform

Klicken Sie auf den nachstehenden Link, der Ihre Situation am besten beschreibt:

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
a. Bestätigen Sie, ob Ihr Konto genehmigt wurde. Konten, die noch nicht genehmigt wurden bzw. nach der täglichen Frist genehmigt wurden, erhalten ausschließlich Zugang zum Client Portal und nicht zu den Handelsplattformen (den Zugang erhalten Sie am nächsten Tag, wenn das Konto nach der täglichen Frist genehmigt wurde).
 
b. Bestätigen Sie, ob Ihr Konto weiterhin offen ist. Konten, die geschlossen wurden, entweder vom Kunden oder von IBKR, da sich keine Einlagen darauf befanden, haben keinen Zugang zur Handelsplattform mehr, können sich jedoch weiterhin ins Client Portal einloggen, um Kontoauszüge und Steuerberichte herunterzuladen. Sie können auf das Client Portal mit demselben Benutzernamen und Passwort zugreifen, als Ihr Konto noch aktiv war und müssen das Sicherheitsgerät hierfür nicht mehr verwenden.
 
c. Wenn Sie versuchen, sich in Ihr Paper-Trading-Konto einzuloggen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie nicht den Benutzernamen und das Passwort Ihres Live-Kontos verwenden. Dies ist nur möglich, wenn Sie im Login-Fenster das Paper-Konto im Drop-down-Menü auswählen.
 
 
 
 
 
 

a. Wenn Sie einen vorübergehenden Code verwenden, beachten Sie bitte, dass bei den Buchstaben die Groß- und Kleinschreibung relevant ist und die Buchstaben in Großbuchstaben eingegeben werden müssen.

b. Wenn Sie eine Sicherheitskarte oder ein elektronisches Gerät verwenden, beachten Sie bitte, dass es keine Leerzeichen zwischen den jeweiligen Zeichen geben darf.

 
 
 
 
 
 
Aus Sicherheitsgründen müssen alle Anfragen bezüglich der Hilfe zum Login telefonisch veranlasst werden, da zuerst die Identität des Kontoinhabers verifiziert werden muss. Solche Anfragen müssen beim Kundenservice gestellt werden.
 
 
 
 
 
 
a. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre Internetverbindung aktiv ist (versuchen Sie auf eine andere Website zuzugreifen). Wenn Sie keine Internetverbindung aufbauen können, müssen Sie Ihren Internetanbieter kontaktieren, um Hilfe zu erhalten.
 
b. Überprüfen Sie, ob eine Firewall Ihre Verbindung zur TWS blockiert. Wenn das der Fall ist, muss Ihre Firewall so eingestellt werden, dass der Zugriff gewährt wird.* 
 

c. Ports 4000/4001 werden blockiert. Diese Ports werden häufig von öffentlichen Verbindung wie z. B. Hotels, Cafés etc. blockiert und müssen offen sein, um das eingehende/ausgehende TCP-Protokoll zu ermöglichen. Wenn ein Router mit Ihrem Computer verbunden ist, müssen diese Ports zum Router hin geöffnet sein.*

*Bitte klicken Sie hier, um Ihren Verbindungsstatus zu überprüfen: IBKR Verbindungstestseite.

 
 
 
 
 
 
Wenn Sie derzeit kein Sicherheitsgerät haben, können Sie vorübergehenden Zugang erhalten, indem Sie den Kundenservice telefonisch kontaktieren. Nachdem Ihre Identität überprüft wurde, erhalten Sie einen vorübergehenden Code.
 
Bei dem vorübergehenden Code handelt es sich um einen alphanumerischen Code, der den von Ihrem Sicherheitsgerät zufällig generierten Code ersetzt und der Ihnen 2 Tage lange vollständigen Zugang zum Client Portal und den Handelsplattformen ermöglicht. Wenn Sie über einen längeren Zeitraum vorübergehenden Zugriff brauchen sollten und um erweiterten Schutz zu haben, empfehlen wir, dass Sie den vorübergehenden Code nutzen, um sich ins Client Portal einzuloggen und die Online-Sicherheitskarte ausdrucken, die bis zu 3 Wochen lang als Ersatz für Ihr Sicherheitsgerät fungieren wird.  
 
Nachdem Ihr vorübergehender Code oder Ihre Online-Sicherheitskarte abgelaufen ist bzw. wenn Sie davor Ihr Sicherheitsgerät wieder haben, werden Sie sich ins Client Portal einloggen und die Menü-Option zur erneuten Aktivierung Ihres Sicherheitsgerätes auswählen müssen.
 
 
 
 
 
 
 
 
Falls Sie Ihr Sicherheitsgerät verloren haben oder es beschädigt wurde, müssen Sie den Kundenservice kontaktieren, um ein Ersatzgerät sowie vorübergehenden Zugang zu erhalten. Da die Zustellzeiten für Ersatzgeräte je nach Wohnsitzland zwischen 3 und 14 Tagen liegen können, erhalten Sie vorübergehenden Zugang über eine Online-Sicherheitskarte. Die Online-Sicherheitskarte können Sie entweder ausdrucken oder als Bild auf Ihrem Desktop-Computer speichern, sobald Sie einen vorübergehenden Code für den Zugang zum Client Portal erhalten haben.
 
 
 
 
 
 
 
 
Der vorübergehende Code gibt Ihnen 2 Tage lang vollständigen Zugang zum Client Portal und den Handelsplattformen. Nach 2 Tagen kann der vorübergehende Code nicht mehr für den zugriff auf die Handelsplattformen verwendet werden, aber für das Client Portal ist er weitere 10 Tage lang gültig. Der Zugriff auf das Client Portal ist jedoch ausschließlich auf das Ausdrucken oder Speichern der Online-Sicherheitscodekarte beschränkt.  
 
Wenn Ihr Zugangsfenster mittels des vorübergehenden Codes für das Client Portal aufrecht bleibt, können Sie die Online-Sicherheitskarte ausdrucken bzw. speichern, sodass Sie vollständigen Zugang zum Client Portal und den Handelsplattformen 21 Tage lang erhalten. Wenn Sie sich nicht ins Client Portal einloggen können, müssen Sie den Kundenservice kontaktieren, um Hilfe zu erhalten.
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Online-Sicherheitskarte gibt Ihnen vollständigen Zugang zum Client Portal und den Handelsplattformen für einen Zeitraum von 21 Tagen. Obwohl dieser Zeitraum eingeschränkt ist, gibt er dem Kontoinhaber genügend Zeit, sein Sicherheitsgerät wiederzuerlangen bzw. ein Ersatzgerät anzufordern.
 
Wenn Sie sich mit der Online-Sicherheitskarte nicht einloggen können, müssen Sie den Kundenservice kontaktieren, um Hilfe zu erhalten sowie um den Kundenservice über den Status Ihres Sicherheitsgerätes zu informieren.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
In Abhängigkeit Ihres Standortes sollte Ihr physisches Sicherheitsgerät an die bei uns hinterlegte Adresse innerhalb von 2 Tagen geliefert werden (für in den USA ansässige Kunden) bzw. innerhalb von 2 Wochen für alle anderen Konten. Bitte beachten Sie, dass beständige Gerät dahingehend eingestellt sind, dass sie sich nach einem bestimmten Zeitrahmen automatisch selbst aktivieren, falls diese nicht zuvor manuell vom Kontoinhaber aktiviert werden. Wenn dies der Fall ist und Sie Schwierigkeiten beim Login in Ihr Konto haben, kontaktieren Sie bitte unsere "Technical Assistance"-Abteilung unter ibkr.com/support.
 
 
 
 
 
 
 
 
Wenn Ihr Zugangsfenster mittels des vorübergehenden Codes für das Client Portal aufrecht bleibt, können Sie die Online-Sicherheitskarte ausdrucken bzw. speichern, sodass Sie vollständigen Zugang zum Client Portal und den Handelsplattformen 21 Tage lang erhalten.
 
Wenn Sie sich nicht ins Client Portal einloggen können, müssen Sie den Kundenservice kontaktieren, um Hilfe zu erhalten.
 
 
 
 
 
 
Sie haben Ihr neues Zwei-Faktor-Sicherheitsgerät erhalten. Sie erhalten detaillierte Anweisungen zur Aktivierung im Umschlag, in dem das Gerät geliefert wurde. Alternativ aktiviert sich die Karte automatisch in 2 bis 3 Wochen, in Abhängigkeit Ihres Standortes. 
 

 

Problembehandlung: Fehlgeschlagener Login ins Client Portal

Klicken Sie auf den nachstehenden Link, der Ihre Situation am besten beschreibt:

  1. Ich erhalte die Nachricht "Benutzername- und Passwortkombination sind ungültig"
  2. Nachdem ich die Zahlen aus meinem Sicherheitsgerät eingegeben habe, erhalte ich die Nachricht "Login fehlgeschlagen"
  3. Ich habe meinen Benutzernamen oder mein Passwort vergessen
  4. Ich habe derzeit mein Sicherheitsgerät nicht bei mir
  5. Ich habe mein Sicherheitsgerät verloren oder es wurde beschädigt
  6. Ich habe einen vorübergehenden Code erhalten, der nun abgelaufen ist
  7. Ich habe eine Online-Sicherheitscodekarte erhalten, die nun abgelaufen ist
  8. Ich warte auf die Zustellung meines physischen Sicherheitsgerätes und kann mich nicht mehr in mein Konto einloggen
  9. Ich kann mich mit meinem vorübergehenden Passcode ins Client Portal einloggen, jedoch nicht in die Handelsplattform
  10. Ich habe mein Sicherheitsgerät und möchte es aktivieren
  11. Ich erhalte die Nachricht "UNGÜLTIGE ZEICHEN", nachdem ich meinen Benutzernamen eingebe

WICHTIGER HINWEIS: Wenn Ihr Problem durch die oben stehenden Informationen nicht gelöst werden kann, kontaktieren Sie bitte das Kundenservicecenter.  Bitte beachten Sie zudem, dass aus Sicherheitsgründen alle Anfragen bezüglich der Hilfe zum Login telefonisch veranlasst werden müssen, da zuerst die Identität des Kontoinhabers verifiziert werden muss. Unter dem folgenden Link erhalten Sie eine Liste mit allen Kundenservicecentern, Kontaktnummern sowie Betriebszeiten: ibkr.com/support

 

 

1. Ich erhalte die Nachricht "Benutzername- und Passwortkombination sind ungültig"

Bitte stellen Sie sicher, dass die Feststelltaste nicht aktiviert ist, da bei Benutzernamen die Groß- und Kleinschreibung relevant ist und die Eingabe in Kleinbuchstaben erfolgen muss.

WICHTIGER SICHERHEITSHINWEIS: Wenn innerhalb eines Zeitraums von 24 Stunden 10 fehlgeschlagene Client-Portal-Loginversuche hintereinander unternommen werden, werden Sie blockiert, selbst wenn Sie danach die richtige Benutzernamens- und Passwortkombination verwenden. Bei dieser Sperre handelt es sich um eine Sicherheitsmaßnahme, um Hacker von zufälligen Versuchen, das Passwort zu erraten, abzuhalten. Sie bleibt 24 Stunden nach dem letzten fehlgeschlagenen Loginversuch gültig.

Wenn Sie glauben, dass Ihr Konto gesperrt wurde oder kurz davor ist, weil Sie es mehrmals hintereinander nicht geschafft haben, sich einzuloggen, müssen Sie den Kundenservice telefonisch kontaktieren, um Hilfe zu erhalten. Bitte beachten Sie, dass Loginhilfe ausschließlich telefonisch geleistet wird und nachdem die Identität des Kontoinhabers überprüft wurde.

Zurück zum Anfang

 

 

2. Nachdem ich die Zahlen aus meinem Sicherheitsgerät eingegeben habe, erhalte ich die Nachricht "Login fehlgeschlagen"

a. Wenn Sie einen vorübergehenden Code verwenden, beachten Sie bitte, dass bei den Buchstaben die Groß- und Kleinschreibung relevant ist und die Buchstaben in Großbuchstaben eingegeben werden müssen.

b. Wenn Sie eine Sicherheitskarte oder ein elektronisches Gerät verwenden, beachten Sie bitte, dass es keine Leerzeichen zwischen den jeweiligen Zeichen geben darf.

Zurück zum Anfang

 

 

3. Ich habe meinen Benutzernamen oder mein Passwort vergessen

Aus Sicherheitsgründen müssen alle Anfragen bezüglich der Hilfe zum Login telefonisch veranlasst werden, da zuerst die Identität des Kontoinhabers verifiziert werden muss. Solche Anfragen müssen beim Kundenservice gestellt werden. 

Zurück zum Anfang

 

 

4.Ich habe derzeit mein Sicherheitsgerät nicht bei mir

Wenn Sie derzeit kein Sicherheitsgerät haben, können Sie vorübergehenden Zugang erhalten, indem Sie den Kundenservice telefonisch kontaktieren. Nachdem Ihre Identität überprüft wurde, erhalten Sie einen vorübergehenden Code.

Bei dem vorübergehenden Code handelt es sich um einen alphanumerischen Code, der den von Ihrem Sicherheitsgerät zufällig generierten Code ersetzt und der Ihnen 2 Tage lange vollständigen Zugang zum Client Portal und den Handelsplattformen ermöglicht. Wenn Sie über einen längeren Zeitraum vorübergehenden Zugriff brauchen sollten und um erweiterten Schutz zu haben, empfehlen wir, dass Sie den vorübergehenden Code nutzen, um sich ins Client Portal einzuloggen und die Online-Sicherheitskarte ausdrucken, die bis zu 3 Wochen lang als Ersatz für Ihr Sicherheitsgerät fungieren wird.  

Nachdem Ihr vorübergehender Code oder Ihre Online-Sicherheitskarte abgelaufen ist bzw. wenn Sie davor Ihr Sicherheitsgerät wieder haben, werden Sie sich ins Client Portal einloggen und die Menü-Option zur erneuten Aktivierung Ihres Sicherheitsgerätes auswählen müssen.

Zurück zum Anfang

 

 

5. Ich habe mein Sicherheitsgerät verloren oder es wurde beschädigt

Falls Sie Ihr Sicherheitsgerät verloren haben oder es beschädigt wurde, müssen Sie den Kundenservice kontaktieren, um ein Ersatzgerät sowie vorübergehenden Zugang zu erhalten. Da die Zustellzeiten für Ersatzgeräte je nach Wohnsitzland zwischen 3 und 14 Tagen liegen können, erhalten Sie vorübergehenden Zugang über eine Online-Sicherheitskarte. Die Online-Sicherheitskarte können Sie entweder ausdrucken oder als Bild auf Ihrem Desktop-Computer speichern, sobald Sie einen vorübergehenden Code für den Zugang zum Client Portal erhalten haben.

Zurück zum Anfang

 

 

6. Ich habe einen vorübergehenden Code erhalten, der nun abgelaufen ist

Der vorübergehende Code gibt Ihnen 2 Tage lang vollständigen Zugang zum Client Portal und den Handelsplattformen. Nach 2 Tagen kann der vorübergehende Code nicht mehr für den zugriff auf die Handelsplattformen verwendet werden, aber für das Client Portal ist er weitere 10 Tage lang gültig. Der Zugriff auf das Client Portal ist jedoch ausschließlich auf das Ausdrucken oder Speichern der Online-Sicherheitscodekarte beschränkt.  

Wenn Ihr Zugangsfenster mittels des vorübergehenden Codes für das Client Portal aufrecht bleibt, können Sie die Online-Sicherheitskarte ausdrucken bzw. speichern, sodass Sie vollständigen Zugang zum Client Portal und den Handelsplattformen 21 Tage lang erhalten. Wenn Sie sich nicht ins Client Portal einloggen können, müssen Sie den Kundenservice kontaktieren, um Hilfe zu erhalten.

Zurück zum Anfang

 

 

7. Ich habe eine Online-Sicherheitscodekarte erhalten, die nun abgelaufen ist

Die Online-Sicherheitskarte gibt Ihnen vollständigen Zugang zum Client Portal und den Handelsplattformen für einen Zeitraum von 21 Tagen. Obwohl dieser Zeitraum eingeschränkt ist, gibt er dem Kontoinhaber genügend Zeit, sein Sicherheitsgerät wiederzuerlangen bzw. ein Ersatzgerät anzufordern.

Wenn Sie sich mit der Online-Sicherheitskarte nicht einloggen können, müssen Sie den Kundenservice kontaktieren, um Hilfe zu erhalten sowie um den Kundenservice über den Status Ihres Sicherheitsgerätes zu informieren.

Zurück zum Anfang

 

 

8. Ich warte auf die Zustellung meines physischen Sicherheitsgerätes und kann mich nicht mehr in mein Konto einloggen

In Abhängigkeit Ihres Standortes sollte Ihr physisches Sicherheitsgerät an die bei uns hinterlegte Adresse innerhalb von 2 Tagen geliefert werden (für in den USA ansässige Kunden) bzw. innerhalb von 2 Wochen für alle anderen Konten. Bitte beachten Sie, dass beständige Gerät dahingehend eingestellt sind, dass sie sich nach einem bestimmten Zeitrahmen automatisch selbst aktivieren, falls diese nicht zuvor manuell vom Kontoinhaber aktiviert werden. Wenn dies der Fall ist und Sie Schwierigkeiten beim Login in Ihr Konto haben, kontaktieren Sie bitte unsere "Technical Assistance"-Abteilung unter 1-877-442-2757.

Zurück zum Anfang

 

 

9. Ich kann mich mit meinem vorübergehenden Passcode ins Client Portal einloggen, jedoch nicht in die Handelsplattform

Wenn Ihr Zugangsfenster mittels des vorübergehenden Codes für das Client Portal aufrecht bleibt, können Sie die Online-Sicherheitskarte ausdrucken bzw. speichern, sodass Sie vollständigen Zugang zum Client Portal und den Handelsplattformen 21 Tage lang erhalten.

Wenn Sie sich nicht ins Client Portal einloggen können, müssen Sie den Kundenservice kontaktieren, um Hilfe zu erhalten.

Zurück zum Anfang 

 


10. Ich habe mein Sicherheitsgerät und möchte es aktivieren

Um entweder ein Ersatzgerät oder eines zu aktivieren, das Sie vorübergehend nicht bei sich hatten und die Ausstellung eines vorübergehenden Codes erfordert hat, müssen Sie sich ins Client Portal einloggen und im Menü die Option zur erneuten Aktivierung des Sicherheitsgerätes auswählen. Sobald sie erneut aktiviert wurde, werden weder der vorübergehende Code noch die Online-Sicherheitskarte betriebsfähig sein.

Zurück zum Anfang

 

 

11. Ich erhalte die Nachricht "UNGÜLTIGE ZEICHEN", nachdem ich meinen Benutzernamen eingebe

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen erneut ein und stellen Sie sicher, dass Sie weder Leerzeichen noch Zeichen eingeben, die nicht alphanumerisch sind (z. B.. !@#$%^&*(.,”:...etc.).

Zurück zum Anfang

Sicherheitsüberlegungen nach einer Abmeldung vom SLS

Übersicht: 

Kontoinhaber, die sich für den Ausstieg aus dem Secure-Login-System (SLS) von IBKR entschieden haben, verzichten effektiv auf den Schutz durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Es wird ihnen dringend empfohlen, alternative Sicherheitsmaßnahmen zu nutzen, wobei eine davon die IP-Einschränkungen sind. Indem Sie diese Einstellung im Client Portal auswählen, teilen Sie Interactive Brokers mit, dass Sie nur von einer bestimmten IP-Adresse aus Zugriff auf Ihre Handelsplattformen haben möchten. Sollten Sie mehrere autorisierte Trader für ein bestimmtes Konto haben, können diese Einschränkungen zusätzlich auf der Ebene des einzelnen Traders durch den Masterbenutzer des Kontos festgelegt werden. 

 

Vorläufige Checkliste:

Bevor Sie IP-Einschränkungen einrichten, müssen Sie:

  • Ihre WAN-IP-Adresse kennen. Das ist die IP-Adresse, die sich auf der externen (Internet) Seite Ihres Netzwerks befindet und die sich von Ihrer lokalen IP-Adresse (auch LAN-IP-Adresse genannt) unterscheidet. Wenn Sie von einem Firmenbüro aus handeln, können Sie Ihre IT- oder Netzwerkabteilung nach der WAN-IP-Adresse Ihres Computers fragen. Wenn Sie sich über eine private Breitband-/Kabel-/Satellitenverbindung mit dem Internet verbinden, können Sie diese Information von Ihrem Internetanbieter erhalten.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre IP-Adresse statisch ist. Das bedeutet, dass Ihre IP-Adresse immer gleich bleibt und sich nicht bei einem Neustart des Routers/Modems oder nach einer bestimmten Zeitspanne ändert. Dieselben Einrichtungen, von denen Sie die WAN-IP-Adresse erhalten haben, können auch klären, ob es sich um eine statische oder dynamische Adresse handelt.
  • Bitte beachten Sie, dass die IP-Einschränkungen nicht sofort wirksam sind. Unsere Systeme wenden die Filter während ihres täglichen Neustarts über Nacht an. Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis sie aktiv sind, je nachdem, zu welchem Zeitpunkt Sie IP-Einschränkungen anfordern. Dasselbe gilt, wenn Sie bestehende IP-Einschränkungen ändern oder entfernen. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Planung Ihrer Vorgehensweise.
  • Die IP-Einschränkungen werden auf alle von IBKR angebotenen Handelsplattformen angewendet. Der Zugang zum Client Portal ist davon nicht betroffen, dieser bleibt von jeder IP-Adresse aus zugänglich.

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass die technische Möglichkeit besteht, die eigene IP-Adresse falsch darzustellen, und der vollständige Schutz des Kontos nur durch die Verwendung der SLS-Zwei-Faktor-Authentifizierung (ibkr.com/sls) gewährleistet ist.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte an das Technical Assistance Center von IBKR.

So legen Sie die IP-Einschränkungen fest:

  1. Melden Sie sich im Client Portal an und klicken Sie auf das Menüsymbol.
  2. Klicken Sie im Menü auf Einstellungen und danach auf Benutzereinstellungen. Klicken Sie danach auf das Rad (Konfiguration) neben IP-Einschränkungen.
  3. Sie sehen eine kurze Beschreibung der Auswirkungen von IP-Einschränkungen. Um eine neue IP-Einschränkung anzufordern, klicken Sie auf Neuen Code anfordern.
  4. Wählen Sie den Trader aus der Drop-down-Liste aus und geben Sie die IP-Adresse (im Format xxx.xxx.xxx.xxx) ein, die Sie für ihn erlauben möchten. Klicken Sie danach auf Weiter.
  5. Wenn Sie sich ins Client Portal ohne Zwei-Faktor-Authentifizierung eingeloggt haben, erhalten Sie nun eine E-Mail1 mit einer Bestätigungsnummer. Geben Sie sie ins Feld Bestätigungsnummer ein. Wenn Sie damit fertig sind, klicken Sie auf Weiter, um den Antrag zu übermitteln. Wenn Sie sich ins Client Portal mittels eines Sicherheitsgerätes eingeloggt haben, fahren Sie bitte direkt mit Punkt 6 fort.
  6. Wenn der Vorgang erfolgreich war, werden Sie eine Bestätigungsnachricht sehen. Klicken Sie auf OK.
  7. Das System wird nun Ihre aktiven IP-Einschränkungen anzeigen. Wenn Sie eine zusätzliche erstellen möchten, klicken Sie erneut auf IP-Einschränkung hinzufügen, andernfalls können Sie diesen Bereich verlassen.

 

Ausstieg und IP-Einschränkungen für Penny-Stocks-Trader:

Kunden, die sich für einen Ausstieg entschieden haben und daher die Zwei-Faktor-Authentifizierung ausschließlich für das Client Portal verwenden, müssen IP-Einschränkungen aktivieren, um Penny-Stocks-Handelsberechtigungen aktivieren zu können.


Zusätzliche bewährte Vorgehensweisen für den Schutz Ihres Computers und Netzwerks

  • Aktivieren Sie beim Login in die TWS das Feld "SSL verwenden". SSL (Secure Socket Layer) garantiert, dass alle Informationen, die zwischen Ihrem Computer und unseren Servers ausgetauscht werden, durch 128-bit-Verschlüsselung geschützt sind.
  • Verwenden Sie eine Firewall, um unbefugten Zugriff auf die Dienste zu verhindern, denen Ihr Netzwerk oder/und Ihr Computer ausgesetzt ist. Stellen Sie bei der Einrichtung der Firewall sicher, dass Sie die im Abschnitt DESKTOP-TWS von KB2816 aufgeführten Hosts/Ports autorisieren.
  • Verwenden Sie Antiviren-Software, um Viren, die Ihren Computer infiziert haben könnten, zu erkennen und zu beseitigen.  Da fortwährend neue Viren entwickelt werden, ist es wichtig, dass Sie regelmäßig die Bedrohungsdatenbank Ihrer Antivirussoftware aktualisieren.
  • Verwenden Sie Anti-Malware-Software, um schädliche Spyware-Programme zu identifizieren, die verschiedenste persönliche Daten sammeln, Ihre Browsing-Aktivitäten verfolgen und in die Steuerung Ihres Computers eingreifen. Heutzutage enthalten viele Antiviren-Lösungen einen integrierten Anti-Malware-Schutz.
  • Verzichten Sie auf die Nutzung von drahtlosen Verbindungen (Wi-fi), die öffentlich, ungesichert oder nicht von Ihnen betrieben werden. Wenn die Verwendung eines ungesicherten Netzwerks (z. B. öffentlicher Wifi-Hotspot) notwendig wird, loggen Sie sich in keines Ihrer Finanzkontos ein, einschließlich Ihrem IBKR-Konto.

 

Hinweise:
1. Wenn Sie die E-Mail nicht erhalten haben, stellen Sie sicher, dass sie nicht im Spam-/Junk-Ordner Ihrer Mailbox gelandet ist und fügen Sie die E-Mail-Adressen donotreply@interactivebrokers.com und help@interactivebrokers.com zur Liste mit vertrauenswürdigen Absendern hinzu. Sie können dann eine neue E-Mail anfordern, die an Sie gesendet werden soll, indem Sie auf die SchaltflächeBestätigungsnummer erneut senden klicken.

 

Wie kann ich einen Ersatz für mein Sicherheitsgerät bzw. einen vorübergehenden Sicherheitscode beantragen?

IBKR misst dem Schutz Ihres Kontos und Ihrer Vermögenswerte vor betrügerischen Übergriffen große Bedeutung zu. Das Secure-Login-System bietet Ihrem Konto zusätzlichen Schutz. Aus Sicherheitsgründen müssen alle Anträge für den Ersatz eines Sicherheitsgerätes telefonisch gemacht werden. Dafür wird die Identität des Kontoinhabers bzw. autorisierten Benutzer mündlich überprüft. Um Hilfe beim Zugriff auf Ihr Konto sofort zu erhalten und um einen Ersatz für Ihr Sicherheitsgerät zu beantragen,kontaktieren Sie bitte den IBKR-Kundenservice per Telefon, um sich wieder einloggen zu können.

 

Verweise
  • Siehe KB69 für Informationen zur Gültigkeit vorübergehender Passcodes.
  • Siehe KB1131 für eine Übersicht über das Secure-Login-System.
  • Siehe KB2661 für Informationen und Verfahren im Zusammenhang mit Sicherheitsgeräten.
  • Siehe KB2481 für Anweisungen zur gemeinsamen Nutzung des Sicherheitsgeräts zwischen zwei oder mehreren Benutzern.
  • Siehe KB2545 für Anweisungen dazu, wie Sie sich erneut für das Secure-Login-System anmelden können.
  • Siehe KB975 für Anweisungen zu Rücksendungen von Sicherheitsgeräten an IBKR.
  • Siehe KB2260 für Anweisungen zur Aktivierung der Authentifizierung mit IB Key über IBKR Mobile.
  • Siehe KB2895 für Informationen zum multiplen 2-Faktor-System (M2FS).
  • Siehe KB1861 für Informationen zu Gebühren bzw. Kosten im Zusammenhang mit Sicherheitsgebühren.

 

So nutzen Sie Voice-Rückrufe für den Erhalt von Authentifizierungscodes (Login)

Background: 

 Wenn Sie SMS als Zwei-Faktor-Authentifizierungsmethode aktiviert haben, können Sie Voice-Rückrufe nutzen, um Ihre Authentifizierungscodes für Anmeldungen zu erhalten. In diesem Artikel erhalten Sie eine Anleitung, wie Sie Voice-Rückrufe verwenden können, um sich in unsere Plattformen einzuloggen.

 

So verwenden Sie Voice-Rückrufe
 
Siekönnen Voice-Rückrufe auswählen, wenn Sie Ihren Login-Authentifizierungscode nicht erhalten haben. Sie werden daraufhin Ihren Login-Authentifizierungscode über einen automatischen Rückruf erhalten. Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, je nachdem in welche Plattform Sie sich einloggen möchten.
 

 

Client Portal

1. Klicken Sie auf "Keinen Sicherheitscode erhalten?".

2. Wählen Sie aus den zwei Optionen "Benachrichtigung per Stimme" aus und warten Sie auf den Rückruf.

3. Nachdem Sie die Option ausgewählt haben, sollten Sie den Rückruf innerhalb einer Minute erhalten. Bitte warten Sie auf den Rückruf und halten Sie einen Stift bereit, um den Code aufzuschreiben, den Sie über den Rückruf erhalten.

 

TWS

1. Klicken Sie auf "Neuen Sicherheitscode anfordern"

2. Wählen Sie aus den zwei Optionen "Benachrichtigung per Stimme" aus und klicken Sie auf "OK". Warten Sie danach auf den Rückruf.

 3. Nachdem Sie die Option ausgewählt haben, sollten Sie den Rückruf innerhalb einer Minute erhalten. Bitte warten Sie auf den Rückruf und halten Sie einen Stift bereit, um den Code aufzuschreiben, den Sie über den Rückruf erhalten.

Hinweis: Voice-Rückrufe für die TWS sind ausschließlich in der LATEST- und BETA-Version verfügbar.

 

IBKR Mobile - iOS

1. Klicken Sie auf "Neuen Code anfordern".

2. Wählen Sie aus den zwei Optionen "Benachrichtigung per Stimme" aus und warten Sie auf den Rückruf.

 3. Nachdem Sie die Option ausgewählt haben, sollten Sie den Rückruf innerhalb einer Minute erhalten. Bitte warten Sie auf den Rückruf und halten Sie einen Stift bereit, um den Code aufzuschreiben, den Sie über den Rückruf erhalten.

 

IBKR Mobile - Android

1. Klicken Sie auf "Neuen Sicherheitscode anfordern".

2. Wählen Sie aus den zwei Optionen "Benachrichtigung per Stimme" aus und warten Sie auf den Rückruf.

 3. Nachdem Sie die Option ausgewählt haben, sollten Sie den Rückruf innerhalb einer Minute erhalten. Bitte warten Sie auf den Rückruf und halten Sie einen Stift bereit, um den Code aufzuschreiben, den Sie über den Rückruf erhalten.

 

Referenzmaterial:

 

So ändern Sie die PIN Ihres Sicherheitsgerätes

Background: 

Interactive Brokers empfiehlt, dass Sie als zusätzliche Schutzmaßnahme Ihre PIN regelmäßig ändern.

HINWEIS: Wenn Sie Ihre aktuelle PIN nicht kennen, müssen Sie Interactive Brokers direkt anrufen, um sie zurückzusetzen. Bitte verwenden Sie hierzu eine der Telefonnummern, die auf dieser Seite angeführt sind: ibkr.com/support

Nachstehen finden Sie Anweisungen zur Änderung des PIN-Codes Ihres Sicherheitsgerätes, in Abhängigkeit des Gerätetyps, den Sie derzeit verwenden:

 

 

Digitale Sicherheitskarte+ (DSC+)

      

Die PIN der DSC+ muss im Client Portal geändert werden, indem Sie die nachfolgenden Schritte befolgen:

  1. Melden Sie sich im Client Portal mittels Ihres Sicherheitsgerätes an und klicken Sie oben links auf das Menü.
  2. Wählen Sie die Menüoptionen Einstellungen --> Benutzereinstellungen --> Secure-Login-System aus.
  3. Klicken Sie auf das Rad (Konfiguration).
  4. Klicken Sie auf das Symbol i (Information) neben Ihrer aktiven DSC+.
  5. Klicken Sie unten rechts im Pop-up-Fenster auf PIN ändern  .
  6. Geben Sie die neue PIN ein, die Sie verwenden möchten und bestätigen Sie diese. Ein Prüfcode wird angezeigt. Schalten Sie Ihre DSC+ mit dem Prüfcode und Ihrer neuen PIN ein, um einen Antwortcode zu generieren. Geben Sie ihn in das Feld Antwortcode ein und klicken Sie auf Weiter.
  1. Wenn die neue PIN vom System akzeptiert wurde, erscheint eine Bestätigungsseite. Klicken Sie auf OK unten rechts, um den Vorgang abzuschließen. 

Zurück zum Anfang

 

IBKR Mobile für Android-Nutzer

 

Öffnen Sie IBKR Mobile.

  1. Tippen Sie auf Services oben links.
     Tippen Sie auf das Menüsymbol oben rechts.
  2. Tippen Sie auf die Schaltfläche Authentifizierung
     Tippen Sie auf "PIN ändern".
  3. Tippen Sie auf PIN ändern. Bei manchen Smartphones ist es möglich, dass Sie nach unten scrollen/wischen müssen, um die Option zu sehen.
     Geben Sie die aktuelle PIN ein, danach die neue PIN und wiederholen Sie die Angabe der neuen PIN.      Tippen Sie auf "Übermitteln".
  4. Geben Sie Ihren Benutzernamen, Passwort, aktuelle PIN sowie Ihre neue PIN zweimal ein. Klicken Sie auf Übermitteln. Bei manchen Smartphones ist es möglich, dass Sie nach unten scrollen/wischen müssen, um alle Optionen zu sehen.
     Warten Sie, bis Sie eine SMS mit dem SMS-Code erhalten.      Geben Sie den SMS-Code ein und tippen Sie auf "PIN-Änderung übermitteln".
  5. Die PIN wurde erfolgreich geändert. Tippen Sie auf Fertig.
     Die Änderung der PIN wurde erfolgreich bearbeitet, Sie können zur Startseite zurückkehren.

Sobald die PIN erfolgreich geändert wurde, können Sie IBKR Mobile schließen und sich mit Ihrer neuen PIN ins Client Portal oder Ihre Handelsplattform einloggen. 

Zurück zum Anfang

 

So teilen Sie ein Sicherheitsgerät mit Ihren anderen Benutzern

Übersicht: 

IBKR ermöglicht es Personen, mehrere Benutzernamen innerhalb eines einzigen Kontos zu haben bzw. über mehrere Konten hinweg zu halten.  Personen, die nicht mehrere physische Sicherheitsgeräte besitzen möchten, können ein einziges Sicherheitsgerät auswählen, mit den anderen Benutzern konsolidieren und für alle diese Benutzer verwenden. Die Voraussetzungen und der Vorgang zur Teilung der Geräte sind nachstehend beschrieben.

Hinweis: Kunden, die IBKR Mobile (IB Key) nutzen, sollten diesen Vorgang zur gemeinsamen Nutzung von Geräten nicht befolgen, da der IB Key es ermöglicht, dass mehrere Benutzer direkt in der IBKR-Mobile-App aktiviert werden können (Menüpfad: Authentifizieren -> Benutzer hinzufügen). 
 
Background: 

Voraussetzungen

Physische Sicherheitsgeräte können nur dann geteilt werden, wenn ALLE nachstehenden Bedingungen berücksichtigt werden:

a) Die teilnehmenden Benutzer gehören entweder zu derselben Körperschaft oder anderen Körperschaften, die jedoch dieselben Identifikationsdaten aufweisen müssen (Geburtsdatum, Staatsbürgerschaft, Land des rechtmäßigen Wohnsitzes, Art des Identifikationsnachweises und Identifikationsnummer bzw. Sozialversicherungsnummer für US-Bürger und in den USA ansässige Personen). 

b) Derzeit ist den teilnehmenden Benutzern KEIN vorübergehendes Sicherheitsgerät (vorübergehender Code, Online-Sicherheitscodekarte) zugeteilt.

c) Das physische Gerät, das den meisten Schutz gewährt, muss geteilt werden. Für den Fall, dass alle Geräte dasselbe Maß an Schutz bieten, sollte das Gerät verwendet werden, das alle anderen Bedingungen erfüllt. In der nachstehenden Tabelle ist das Schutzniveau aller Geräte aufgeführt:

Schutzniveau

Gerätename

Bild zum Gerät

Höchster Schutz Digitale Sicherheitskarte+ (DSC+)
Geringster Schutz Sicherheitscodekarte (SLS-Karte)
 
 

Schritte:

1. Wählen Sie aus den möglichen Kandidaten das Gerät aus, das den meisten Schutz bietet und den Benutzer, dem das Gerät gehört. Wir werden diesen Benutzer Geräteinhaber nennen.

2. Loggen Sie sich in Ihr Client Portal mittels Ihres beantragenden Benutzers ein (NICHT mittels des Benutzers des Geräteinhabers).

3. Klicken Sie auf das Menü-Symbol oben links und wählen Sie "Einstellungen" und danach Benutzereinstellungen
aus.
 
 4. Klicken Sie auf das Rad (Einstellungen) neben Secure-Login-System.
 
5a. Für den Fall, dass Ihr Benutzer über kein aktives Gerät verfügt, wird das System das SLS-Anmeldungsmenü anzeigen. Wählen Sie die Option "Ich habe bereits Zugang zu einem Sicherheitsgerät unter einem anderen Benutzernamen." aus und klicken Sie auf Weiter.
 
5b. In allen anderen Fällen wird das System die Geräteliste anzeigen. Klicken Sie auf Sicherheitsgerät teilen, um fortzufahren.
 
6. Geben Sie die Logindaten des Geräteinhabers ein, den Sie bei Punkt 1 bestimmt haben und klicken Sie auf Weiter.

 
7. Gemäß des SLS-Gerätes, das geteilt werden soll, wird das System ein Sicherheitselement anzeigen (entweder Prüfcode oder Indexzahlen). Schalten Sie das SLS-Gerät ein und generieren Sie mittels des vom System angeführten Sicherheitselements einen Antwortcode. Geben Sie den Antwortcode in das zutreffende Feld ein und klicken Sie auf Weiter.
 
8. Sobald Sie die Richtigkeit der eingegebenen Informationen überprüft haben, klicken Sie auf Weiter.

 
9. Das System wird den Status Ihres Antrags anzeigen (siehe Hinweis a. für Details). Klicken Sie auf OK, um den Vorgang abzuschließen.

 

HINWEISE:

a. In den meisten Fällen wird Ihr Antrag automatisch und umgehend genehmigt, bearbeitet und aktiviert. Für den Fall, dass die Genehmigung durch unsere Compliance-Abteilung erforderlich ist, bleibt Ihr Antrag im Status "Ausstehend", bis dieser Schritt abgeschlossen wurde.

b. Sobald der Antrag zur gemeinsamen Nutzung des Gerätes bearbeitet wurde, können Sie die überflüssigen Geräte an einem sicheren Ort aufbewahren. In Zukunft können Sie sich natürlich noch immer umentscheiden und die Geräte-Teilung stornieren und die anderen Geräte dafür erneut aktivieren. Wenn Sie der Ansicht sind, dass Sie sie nicht aufbewahren möchten, können Sie sie an uns zurücksenden (ausschließlich DSC+), indem Sie den Anweisungen auf dieser Seite folgen:
 

c. Nachstehend finden Sie die häufigsten Fehlermeldungen und deren Ursachen:

- Less secure device (weniger sicheres Gerät): Dieser Fehler wird angezeigt, wenn Sie das weniger sichere Sicherheitsgerät für die gemeinsame Nutzung ausgewählt haben. Bitte wählen Sie das sicherste Gerät aus und teilen Sie dieses.

- Different identification information(unterschiedliche Identifikationsinformationen):
Dieser Fehler wird angezeigt, wenn die Identifikationsdaten der Körperschaften/Personen, mit denen das Gerät geteilt werden soll, nicht übereinstimmen. Wenn die Benutzer unterschiedlichen Körperschaften/Personen gehören, wird die gemeinsame Nutzung NICHT möglich sein.
Wenn die Benutzer tatsächlich derselben Körperschaft/Person gehören, ist es möglich, dass die Informationen nicht übereinstimmen, weil veraltete Identifikationsinformationen im System gespeichert sind. In diesem Fall können Sie den Kundenservice kontaktieren, um die Daten zu berichtigen.

 

 Referenzmaterial:
  • Übersicht zum Secure-Login-System: KB1131 oder ibkr.com/sls 
  • Multiples Zwei-Faktor-System (M2FS): KB2895
  • Anweisungen zur gemeinsamen Nutzung des Sicherheitsgeräts zwischen zwei oder mehreren Benutzern: KB2481
  • Anmeldung zum Secure-Login-System: KB2545
  • Sicherheitserwägungen nach einer Abmeldung vom SLS: KB1198
  • Informationen zu Gebühren bzw. Kosten im Zusammenhang mit Sicherheitsgeräten. KB1861
  • Problembehandlung wenn Sie sich nicht ins Client Portal einloggen können: KB1132
  • Problembehandlung wenn Sie sich in keine Handelsplattform einloggen können: KB1133

 

Erneute Anmeldung zum Secure-Login-System

Übersicht: 

Kunden, die am Secure-Login-System (SLS) auf einer teilweisen Basis teilnehmen, können Risiken ausgesetzt sein und unterliegen daher bestimmten Einschränkungen (z. B. der Fähigkeit, Pink-Sheet- und OTCBB-Aktien zu handeln).  In Anbetracht dieser Faktoren zusammen mit den Schutzvorteilen, die durch einen vollständigen SLS-Schutz gegeben sind, sollten Sie sich überlegen, ob Sie nicht doch vollständig vom Secure-Login-System profitieren möchten.  Im folgenden Artikel werden Anweisungen hierfür bereitgestellt.

Background: 

Bitte beachten Sie, dass damit die Sicherheitseinstellungen geändert werden können, muss Ihr Benutzer über die richtigen Zugriffsrechte verfügen. Wenn Ihr Benutzer nicht berechtigt ist, die Sicherheitseinstellungen zu ändern, erscheint eine Mitteilung und zeigt Ihnen den Benutzer, der über solche Rechte verfügt.

Für eine erneute Anmeldung zum Secure-Login-System befolgen Sie bitte die folgenden Anweisungen:

1. Öffnen Sie Ihren Browser und gehen Sie zur Website www.ibkr.com.

2. Klicken Sie auf Login > Kontoverwaltung
 
3. Geben Sie Ihre Logindaten ein und schließen Sie die Authentifizierung mittels Ihres Sicherheitsgerätes ab.
 
4. Klicken Sie im Menü auf der linken Seite auf „Einstellungen” > „Benutzereinstellungen”. Klicken Sie danach im Feld Sicherheit auf das Konfigurationssymbol neben Secure-Login-System.1
 
5. Sie werden ein Feld mit "Secure-Login-Einstellungen" sehen. Klicken Sie innerhalb dieses Felds auf das Konfigurationssymbol.
 
6. Wählen Sie das Kästchen neben "Ich möchte mein Sicherheitsgerät jedes Mal beim Login verwenden" aus und klicken Sie auf Weiter.
 
7. Sie erhalten eine Bestätigung, dass Ihre Einstellungen aktualisiert wurden. Klicken Sie auf OK, um den Vorgang abzuschließen.

 

Skript

1. Wenn Sie die klassische Version der Kontoverwaltung verwenden, klicken Sie oben im Menü auf Konto verwalten, danach Sicherheit >Secure-Login-System > SLS-Deaktivierung. Wählen Sie dort die Schaltfläche zur erneuten Anmeldung in der zur Ihrem Benutzer zugehörigen Zeile aus.

 

Verweise
  • Siehe KB1131 für eine Übersicht über das Secure-Login-System.
  • Siehe KB1943 für Anweisungen hinsichtlich der Beantragung einer ersatzweisen Digital Security Card+.
  • Siehe KB2661 für Informationen und Verfahren im Zusammenhang mit Sicherheitsgeräten.
  • Siehe KB2481 für Anweisungen zur gemeinsamen Nutzung des Sicherheitsgeräts zwischen zwei oder mehreren Benutzern.
  • Siehe KB975 für Anweisungen zu Rücksendungen von Sicherheitsgeräten an IBKR.
  • Siehe KB2260 für Anweisungen zur Aktivierung der Authentifizierung mit IB Key über IBKR Mobile.
  • Siehe KB2895 für Informationen zum multiplen Zwei-Faktor-System (M2FS).
  • Siehe KB1861 für Informationen zu Gebühren bzw. Kosten im Zusammenhang mit Sicherheitsgebühren.
  • Siehe KB69 für Informationen zur Gültigkeit vorübergehender Passcodes.

 

Wie lange ist ein vorübergehender Sicherheitscode gültig?

IBKR wird einen vorübergehenden Code an Teilnehmer des Secure-Login-Systems herausgeben, für den Fall, dass sie ihr Sicherheitsgerät verlegt, verloren oder beschädigt haben.  Der vorübergehende Code gibt Ihnen 2 Tage lang vollständigen Zugang zum Client Portal und den Handelsplattformen. Nach 2 Tagen kann der vorübergehende Code nicht mehr für den Zugriff auf die Handelsplattformen verwendet werden, aber für das Client Portal ist er weitere 10 Tage lang gültig. Der Zugriff auf das Client Portal ist jedoch ausschließlich auf das Ausdrucken oder Speichern der Online-Sicherheitscodekarte beschränkt.

Die Online-Sicherheitscodekarte ist hingegen 21 Tage lang gültig, wodurch dem Kontoinhaber die Möglichkeit gegeben wird, das verlegte Gerät wiederzufinden oder um fortwährenden Zugriff zu haben, für den Fall, dass das Gerät verloren ist oder beschädigt wurde bzw. ersetzt werden muss. Kontoinhaber, die ohne ihr physisches Sicherheitsgerät bleiben und die sich weder mit dem vorübergehenden Code oder der Online-Sicherheitscodekarte einloggen können, müssen den Kundenservice (ibkr.com/support) kontaktieren, um Zugriff auf ihr Konto zu erhalten.

Die schnellste Lösung zur Wiederherstellung des dauerhaften Zugangs auf Ihr Konto ist es, IBKR Mobile zu installieren und zu aktivieren. Details zur sofortigen Aktivierung der Smartphone-App erhalten Sie hier.

WICHTIGER HINWEIS

Im Einklang mit ihren Richtlinien gibt IBKR keine weiteren, vorübergehenden Codes hintereinander für ein Konto aus, sondern hilft Kunden, ihren Kontoschutz wieder auf das höchste Niveau zu bringen, der durch ein physisches Sicherheitsgerät gegeben ist.

 

Verweise
  • Siehe KB70 für Anweisungen zur Beantragung eines vorübergehenden Codes.
  • Siehe KB1131 für eine Übersicht zum Secure-Login-System.
  • Siehe KB2661 für Informationen und Verfahren im Zusammenhang mit Sicherheitsgeräten.
  • Siehe KB2481 für Anweisungen zur gemeinsamen Nutzung des Sicherheitsgeräts zwischen zwei oder mehreren Benutzern.
  • Siehe KB2545 für Anweisungen dazu, wie Sie sich erneut für das Secure-Login-System anmelden können.
  • Siehe KB1973 für Anweisungen zu Rücksendungen von Sicherheitsgeräten an IBKR.
  • Siehe KB2260 für Anweisungen zur Aktivierung der Authentifizierung mit IB Key über IBKR Mobile.
  • Siehe KB2895 für Informationen zum multiplen 2-Faktor-System (M2FS).
  • Siehe KB1861 für Informationen zu Gebühren bzw. Kosten im Zusammenhang mit Sicherheitsgebühren.

 

Syndicate content